Wer ist der föderale Ombudsmann ?

Der föderale Ombudsmann ist eine unabhängige und unparteiische Einrichtung, die Beschwerden über Handlungen oder die Arbeitsweise der föderalen Verwaltungsbehörden prüft. 

Die Institution besteht aus zwei föderalen Ombudsmännern:

- Guido Herman 

- Catherine De Bruecker.

Die jetzigen föderalen Ombudsmänner wurden am 19. November 2013 durch die Abgeordnetenkammer für eine Amtsdauer von sechs Jahren ernannt. Sie werden unterstützt durch ein Team von erfahrenen Mitarbeitern. Sie sind nicht Bestandteil der Verwaltung.

Im Rahmen ihrer Zuständigkeiten erhalten die Ombudsmänner keinerlei Anweisungen von irgendeiner Obrigkeit und ernennen selbst das Personal, das sie in der Ausübung ihres Amtes unterstützt.

Die Bezeichnung Ombudsmann stammt aus dem Schwedischen und bedeutet in etwa « Vermittler ».